Zurück zur Startseite

Monthly Archives: Juni 2014

Zeit

Meine Zeit

Deine Zeit

 

Wie viel Zeit von mir

wurde eigentlich

zu Zeit von dir?

 

Das habe ich mich gerade gefragt.

 

Ich kann das sehr gut,

Zeit geben.

Zeit nehmen lassen.

Klar, ist ja auch so

einfach, so leicht,

die Zeit nicht

zu meiner zu machen.

In ihr zu sein, mit mir.

Wo ich doch nicht

gut mit mir sein kann.

Also alleine. Mit mir

und dir ist das schon

okay irgendwie, da ist

das so ganz irgendwie,

da ist das so…

 

Leer. Leer ist das, wenn

ich mit der Zeit alleine bin.

Was sagt man denn dann?

Was WILL ich denn dann

sagen? Und? Wie gehts?

Kann man das die Zeit

fragen? Wie gehts?

 

Und? Wie gehts dir so?

Wie ergeht es dir gerade?

 

Nun, gerade jetzt, da bin

ich erst einmal ganz bei

dir, sagt die Zeit,

und nur für dich.

 

Ich umgebe dich, ganz,

nur du und ich. Nur du.

Und? fragt die Zeit. Wie geht

es dir damit?

 

Ich schließe meine Augen

und atme lange aus. Meine Knie,

sage ich.

Ja, sagt die Zeit.

Und mein Bauch! Auch der, nickt

die Zeit. Es wird hell.

Darf ich die Augen öffnen?

Wenn du magst, sagt die Zeit.

 

Und dann sehe ich

mich. Mich.

Nur mich.

Haben wir ein Zeitproblem?

Sich Zeit für etwas zu nehmen hat immer einen Wert ohne Vergleich. Für mich geht es darum, den Moment zu behalten als etwas Gutes, Wertvolles. Frei von dem Zwang, einen ökologischen Sinn zu haben.

Was mich gelegentlich bis täglich verwundert, ist, wie wenig Zeit ich Dingen widme, denen ich früher gefühlt endlos Zeit gewidmet habe. Bauernhöfe aus Knete kneten zum Beispiel. Oder eine Hand so lange zeichnen, bis sie aussieht wie meine Hand. Oder vor dem Radio warten, bis die Charts gespielt werden und dann an der richtigen Stelle den Aufnahmeknopf drücken. Das habe ich früher gemacht. Was ist damit passiert, mit diesem Zeitleben?

Bevor ich mir Zeit für neue Gedanken zu diesem Thema nehme: Hier habe ich schon einmal etwas dazu geschrieben. Es ist noch relativ onlinefrisch. Doch ich denke, ich könnte da noch etwas zu schreiben. Da muss ich mal in Ruhe drüber nachdenken.